Stadtführungen

Großer Rundgang

Stadtrundgang mit Besichtigung Stadttheater und Schloss Greinburg

Anmeldung gegen Voranmeldung von Mai bis Oktober möglich
Dauer ca. 90 Minuten
Umfang Historischer Stadtplatz, Stadtgeschichte, Schifffahrtsgeschichte, Historisches Stadttheater, Stadtpfarrkirche, Schloss Greinburg: (eine Strecke ca. 10 Gehminuten) Geschichte Schloss Greinburg, Arkadenhof, Diamantgewölbe, Sala terrena und Rittersaal
Sprachen Deutsch, Englisch
Teilnehmerzahl mind. 12 Personen (unter 12 Personen Pauschale € 145,00)
Gruppengröße 1 Kulturvermittler je 50 Personen
Treffpunkt Historisches Stadttheater Grein (Altes Rathaus), Stadtplatz 7, 4360 Grein
Eintrittspreise im Führungspreis enthalten
Preise € 12,00  Erwachsene 
€   9,00  Schüler, Student
Sonstiges Auf Wunsch kombinierbar mit einer Aufführung oder einem Konzert im Theater. Preis auf Anfrage. Getränkeempfang bzw. -pause, Kaffeepause oder Weinverkostung nach Vereinbarung gerne möglich.

Hinweise:

Parken für Busreisende:

siehe hierzu auch Information "Anfahrt/Lage/Parken"
Es besteht die Möglichkeit, die Gäste am Historischen Stadtplatz aussteigen zu lassen, der Bus fährt anschließend an die Donaulände zum Busparkplatz; Eine Abholung der Gäste vom Stadtplatz durch den Bus ist nach der Führung möglich.

Personen mit Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit:

Das Stadttheater Grein befindet sich im ersten Stock (29 Stufen) und ist barrierefrei mit einem Lift erreichbar. Für Personen mit Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit befinden sich sanitäre Anlagen im Großen Foyer des Hauses bzw. 30m vom Stadttheater entfernt, beim Lift des Neuen Rathauses. Am Historischen Stadtplatz von Grein und in der Rathausgasse sowie an der Donaulände befinden sich Behindertenparkplätze. 

Fotografieren/Filmen: 

Filmen und Fotografieren ohne Blitzlicht und Stativ ist ausschließlich für private Zwecke gestattet. Das Fotografieren für kommerzielle und wissenschaftliche Zwecke sowie die Verbreitung im Internet bedürfen einer Genehmigung durch die Theaterdirektion. Wir behalten uns vor, das Fotografieren fallweise gänzlich zu untersagen.